Cookies

Cookie-Nutzung

Brennpaste – sicherer als Spiritus

Brennpaste dient zum Warmhalten von Speisen beim Catering oder Buffet. Die Wärmequelle ist eine offene aber sichere Flamme. Im Gegensatz zu Spiritus kommt es hier zu keiner explosionsartigen Verbrennung. Die Flamme brennt gleichmäßig und ist geruchsfrei. Sie kommt auch für Feuerschalen oder beim Fondue zum Einsatz. Mehr Informationen zur Brenndauer und Anwendung gibt es in unserem Ratgeber.
Besonderheiten
  • brennt gleichmäßig
  • geruchsneutral
  • einfache Anwendung
  • zum Warmhalten
  • als offene Flamme

Brennpaste kaufen – die beliebtesten 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Brennpaste besitzt einen klaren Sicherheitsvorteil gegenüber reinem Spiritus. Dank der etwas festen Konsistenz verläuft sie beim Umkippen nicht. Sie wird daher auch als Sicherheitsbrennpaste bezeichnet.
  • In kleinen Dosen abgefüllt lässt sie sich einfach entzünden und kommt beim Warmhalten von Speisen, beim Fondue oder beim Kochen über offenem Feuer zum Einsatz.
  • Die Flamme brennt gleichmäßig ab und sorgt somit auch für eine stetige Wärmezufuhr. In Kombination mit speziellen Wärmebehältnissen kannst du dich auf eine lange Brenndauer verlassen.

Mehrpack: 10 x Sicherheitsbrennpaste

Mehrpack: 10 x Sicherheitsbrennpaste
Besonderheiten
  • je 200 Gramm
  • 10 Stück
  • Brenndauer: 2,5 h
  • Durchmesser 85 mm
  • Höhe 56 mm
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
In diesem Mehrpack bekommst du 10 Dosen Brennpaste der Marke Gastro-Bedarf-Gutheil. In jeder Dose sind 200 Gramm enthalten. Es handelt sich um Sicherheitsbrennpaste, die nicht ausläuft. Die Brenndauer wird mit 2,5 Stunden angegeben. Vom Durchmesser und der Höhe her passt der Behälter in einen Speisewärmer der Gastronomie. Die Paste die geruchsneutral und rußfrei. Der Brennstoff Ethanol darf jedoch nicht in die Hände von Kindern geraten. Die Anwendung ist denkbar einfach. Du brauchst nur die Abdeckung öffnen und entzündest die Paste.
Die Kunden empfinden die Brennpaste als recht günstig im Mehrpack. Sie entwickelt weder Rauch zu Geruch. Deshalb kann sie auch in geschlossenen Räumen verwendet werden. Manche Kunden kritisieren die Brenndauer, die sogar geringer als 2,5 Stunden war. Dafür brennt die Paste selbst bei starkem Wind. Das Löschen geht einfach über den Deckel. Vor dem Einpacken sollte die Paste noch etwas abkühlen. Laut Kundenmeinungen erfüllt sie vollkommen ihren Zweck.

Vorteile Nachteile
  • günstig im Preis
  • Mehrfachpackung
  • geruchsneutral
  • keine Rauchentwicklung
  • funktioniert auch bei Wind
  • Brenndauer nicht lange
  • braucht Zeit zum Abkühlen

Beeketal Brennpaste

Beeketal Brennpaste
Besonderheiten
  • 72 Stück
  • Inhalt je 200 Gramm
  • brennt 2-3 Stunden
  • Standardmaße
  • Gewicht je 240 Gramm
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Beeketal bietet Gastronomen Sicherheitsbrennpaste für alle gängigen Speisewärmer. Es handelt sich von den Maßen her um Standarddosen für Rechaud, Chafing Dish oder Fondue. Selbst als Raclette Brenner können die Dosen zum Einsatz kommen. Das Brenngel im Inneren basiert auf Ethanol und bietet eine hohe Heizleistung. Es brennt langsam über 2-3 Stunden ab und ist dabei sauber und geruchlos. Bei diesem Produkt handelt es sich um ein Set mit insgesamt 72 Dosen zu je 200 Gramm. Mit dem Deckel sind die Dosen wiederverschließbar und lassen sich einfach löschen. Zudem sind sie recyclebar.
Viele Kunden sind von der Brennpaste begeistert. Es gibt weder eine Rußbildung, noch einen penetranten Geruch. Rein optisch wird sie als Blau und gelartig beschrieben. Dabei lässt sich der Deckel leicht öffnen und auch das Anzünden erfolgt problemlos. Die Brenndauer ist mit bis zu 3 Stunden angegeben und kann von den Kunden bestätigt werden. Teilweise brennt die Paste noch länger.

Vorteile Nachteile
  • brennt lange
  • keine Rußbildung
  • kein Geruch
  • dickflüssiges Gel
  • einfache Anwendung
  • keine

BLAZE Brennpaste

BLAZE Brennpaste
Besonderheiten
  • 12 Stück
  • 200 Gramm
  • Herkunft Niederlande
  • ohne Docht
  • Brenndauer 2,5 h
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Diese Brennpaste ist für den Gastonomie-Bedarf geeignet. Es handelt sich um ein ruß- und geruchloses Brenngel, das ideal für Wärmebehälter und Chafing Dish eingesetzt werden kann. Es dient also zum Warmhalten von Speisen. Das Produkt wird in den Niederlanden hergestellt. Je Dose sind 200 Gramm enthalten. Insgesamt 12 Dosen bekommst du in einem Paket. Die Brenndauer wird mit 2,5 Stunden angegeben, kann aber variieren. Die Sicherheitshinweise des Herstellers sind unbedingt zu beachten. Es gibt keinen Docht.
Die Kunden sind recht zufrieden. Das Entzünden wird manchmal als etwas schwierig beschrieben. Dafür hält die Brennpaste länger, als angegeben. Der Geruch ist neutral, sodass sie auch in Innenräumen angewandt werden kann. Die Dosen mit Docht scheinen etwas einfacher in der Handhabung. Es bleibt ein kleiner Rest zurück, da die Paste nicht komplett verbrennt.

Vorteile Nachteile
  • funktioniert gut
  • lange Brenndauer
  • neutraler Geruch
  • Standardmaße
  • Mehrfachpackung
  • Entzünden ist schwierig
  • es bleibt ein Rest zurück

Brennpaste von Höfer Chemie

Brennpaste von Höfer Chemie
Besonderheiten
  • für Profis
  • geruchsneutral
  • 6 Stück
  • je 200 Gramm
  • sicher in der Anwendung
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Diese Brennpaste von Höfer Chemie ist für Profis und die Gastronomie geeignet. Doch auch Privatanwender machen beispielsweise beim Fondue von der Paste Gebrauch. Sie zeigt sich geruchsneutral und einfach in der Handhabung. Es handelt sich um natürliches Bioethanol mit einem Verdickungsmittel als Zusatz. Dadurch ist die Masse rußfrei und kann auch in Innenräumen verwendet werden. In kürzeren Abständen lässt sich eine Dose mehrfach verwendet. Die Brenndauer insgesamt liegt bei etwa 2,5 Stunden. Mit einem Durchmesser von 85 mm und einer Höhe von 55 mm handelt es sich um Standardmaße. So kann die Brennpaste in allen gängigen Warmhaltebehältern verwendet werden.
In den Rezensionen ist von einer guten Qualität die Rede. Die Dosen sind recht dickwandig und können nach kurzer Brenndauer auch wieder verschlossen werden. Deckel und Dose verbiegen sich also nicht. Zudem wird der faire Preis erwähnt. Allerdings bleibt immer ein Rest zurück. Die Paste wird nicht komplett verbraucht. Gerade zum Ende der Brenndauer entsteht ein leichter Geruch.

Vorteile Nachteile
  • gute Qualität
  • dickwandiges Material
  • verbiegt sich nicht
  • wiederverwendbar
  • einfache Anwendung
  • Geruch am Ende der Brenndauer
  • Paste wird nicht ganz verbraucht

Was ist Brennpaste?

Brennpaste ist ein dickflüssiges Gel, das in Dosen zu meist 200 Gramm verkauft wird. Sie kommt in verschiedenen Bereichen der Gastronomie zum Einsatz, beispielsweise zum Warmhalten von Speisen, für Fondue oder zum Grillen. Ferner und in kleineren Mengen wird Brennpaste auch als Grillanzünder verwendet.

Die Produkte bestehen meist aus Ethanol und einem Verdickungsmittel. Dadurch entsteht ein Gel, das beim Umstoßen des Behälters nicht ausläuft. Es handelt sich also um Sicherheitsbrennpaste, die gegenüber dem normalen flüssigen Spiritus einige Vorteile mit sich bringt. Welche das genau sind, schauen wir uns in den folgenden Abschnitten genauer an. Dabei geht es hauptsächlich um die Brennpaste für den Gastronomie Bedarf.

Die Vorteile der Brennpaste

Die Brennpaste wird auch als Sicherheitspaste bezeichnet, denn genau hier liegt der entscheidende Vorteil gegenüber Spiritus. Durch die zähflüssige Konsistenz bleibt das Gel im Brenner, sollte die Dose umkippen. Das Ethanol verflüchtigt sich nicht oder verläuft nicht im umliegenden Bereich. Eine explosionsartige Verbrennung oder größere Brandschäden sind somit ausgeschlossen. Neben der geringeren Brandgefahr gibt es jedoch noch weitere Vorteile:

  • ungiftig
  • geruchlos
  • verbrennt rußfrei
  • gleichmäßige Wärmezufuhr
  • lange Brenndauer
  • für Innenräume geeignet
  • wiederverschließbar

Spiritus ist deutlich gefährlicher. Durch seine flüssige Konsistenz verflüchtigt er sich schnell oder verläuft. Das Ergebnis: die Flamme bleibt nicht mehr nur im Brenner, sondern breitet sich schnell aus. Die Anwendung der Brennpaste ist deutlich einfacher und sicherer. Normaler Spiritus erzeugt eine heißere Flamme und kann Wärmebehälter oder Töpfe beschädigen. Nicht jeder Behälter ist für Spiritus geeignet. Wärmepaste hingegen kann in der Gastronomie bei allen gängigen Vorrichtungen eingesetzt werden. Zudem ist das Gel mehrere Jahre lagerfähig und wird nicht schlecht.

Einziger Nachteil: die Brennpaste ist preislich etwas teurer als der reine Spiritus. Zudem lässt sich sie etwas schwieriger entzünden. Manches Gel fordert Erfahrung und Feingefühl beim Anzünden.

Mit Docht oder Metallkappe?

Die meisten Brennpasten unterscheiden sich hinsichtlich der Abdeckung. Du hast die Wahl zwischen den Modellen mit Docht oder mit einer einfachen Metallkappe. Beide Arten erlauben es, die Flamme wieder zu löschen und den Brennstoff für den nächsten Einsatz aufzubewahren.

Mit Metallkappe

In der Gastronomie kommen häufig Dosen zu je 200 Gramm mit einer Metallkappe zum Einsatz. Die Metallkappe muss vor dem Entzünden abgenommen werden und erstickt die Flamme später, falls keine Wärmezufuhr mehr gebraucht wird. Das heißt: die Brennpaste ist wiederverwendbar und fest verschlossen. Dank der Metallkappe bietet sich eine sichere und einfache Möglichkeit zum Löschen der Flamme.

Mit Docht

Manche Brennpasten besitzen einen Schaftdocht und sind mit einer Kunststoffkappe abgedeckt. Die Flamme brennt gezielter am Docht entlang und ist von der Fläche her besser zu dosieren. Allerdings muss zum Löschen ein weiteres Instrument zum Einsatz kommen, beispielsweise eine Untertasse oder ein zusätzlicher Regler. Für den Catering-Bereich und für unterwegs werden deshalb die Modelle mit Metallkappe empfohlen.

Wie lange brennt Brennpaste?

Die Brenndauer hängt natürlich von der inhaltlichen Menge ab. Für etwa 100 Gramm Brennpaste werden etwa 1,25 Stunden als Brenndauer angesetzt. Die gängigen Dosen enthalten 200 Gramm und brennen etwa 2,5 bis 3 Stunden. Allerdings ist die Brenndauer zwischen den einzelnen Produkten unterschiedlich und auch von der Umgebung abhängig. In diesem Zusammenhand solltest du auf die Wiederverschließbarkeit achten. So brauchst du die Brenndauer nicht immer komplett ausschöpfen und kannst die Brennpaste zum nächsten Einsatz wieder verwenden.

Einsatzbereiche: Gastronomie, Fondue und Grill

Brennpaste gibt es in vielen verschiedenen Varianten. In der Gastronomie kommt sie für Speisewärmer, Raclette oder Fondue zum Einsatz. Die Dosen besitzen einheitliche Maße und passen genau in die Aussparungen der Behälter. Dank der konstanten Flamme bleiben die Speisen im Inneren lange warm und können auch lange nach dem Auftischen noch von den Gästen genossen werden. Je nach Anwendung brauchst du bereits abgefüllte Dosen oder eine große Flasche und musst selbst dosieren. Das Fondue besitzt beispielsweise eine eigene Vorrichtung für das Gel. Die Konsistenz ist nur recht zäh und weniger flüssig. Deshalb lässt sich die Paste nicht sehr gut gießen. Nach ähnlichem Prinzip funktionieren kleine Grills, die mit Brennpaste raucharm betrieben werden. Die Flaschen sind mit einem Inhalt von 500 ml bis 1 Liter zu haben.

Wichtige Kaufkriterien für Brennpaste

Die Brennpaste sollte möglichst sicher sein und zu gewünschten Anwendung passen. Deshalb gibt es bei der Auswahl der Produkte einige Kriterien zu beachten. Diese betreffen die Menge, Brenndauer und den Geruch. Unsere Tabelle schlüsselt die einzelnen Kriterien genauer auf.

Kriterium Hinweise
Anwendungsbereich
  • Indoor und Outdoor
  • für die Gastronomie
  • für Grill und Kamin
  • für Fondue
  • Rechaud und Chafing Dishes
  • zum Warmhalten von Speisen
Inhalt
  • einzeln verpackte Dosen
  • zu je 200 Gramm
  • Bioethanol mit Verdickungsmittel
  • mit Docht oder Metalldeckel
Brenndauer
  • pro 100 Gramm etwa 1,25 Stunden
  • eine Dose etwa 2-3 Stunden
  • variiert je nach Einsatz und Umgebung
  • jederzeit löschbar
  • große Dose bis zu 6 Stunden Brenndauer
Geruch
  • geruchsneutral oder geruchsarm
  • keine Rauchentwicklung
  • möglichst wenig Rußbildung
Haltbarkeit
  • Dose kann wiederverwendet werden
  • auch Wiederverschließbarkeit achten
  • Gel besitzt lange Haltbarkeit
  • mehrfache Verwendung möglich
  • meist bleibt ein kleiner Rest zurück
  • Verbrauch innerhalb eines Jahres ratsam
Stückzahl
  • Großpackungen möglich
  • für den gewerblichen Bereich geeignet
  • einzelne kleine Dosen
Sicherheit
  • zähe Konsistenz
  • läuft nicht aus
  • besser als Spiritus
  • für Kinder unzugänglich aufbewahren
  • auf Sicherheitshinweise des Herstellers achten
Preis
  • wird je 100 Gramm berechnet
  • ist dadurch besser vergleichbar
  • bei größeren Mengen deutlich weniger

Eine wirklich gute Brennpaste ist geruchsarm, bildet keinen Rauch oder Ruß und ist ergiebig. Bestenfalls kommt die Dose mehrfach zum Einsatz, wenn die Brenndauer nicht ausgereizt wird. Im Gegensatz zu Spiritus ist das Gel deutlich effektiver und vielseitiger in der Anwendung. Trotzdem solltest du beim Kauf immer auf die Haltbarkeit und den Gebrauchszweck achten. Von der enthaltenen Menge lassen sich Brenndauer und Preis gut miteinander vergleichen.

Die wichtigsten Hersteller – Lotusgrill, Beeketal und Co.

Für die Gastronomie bekommst du die Brennpaste nicht bei Rewe, Aldi oder Edeka. Du kannst dich eher an den Großhandel wenden oder größere Packungen bequem im Internet bestellen. Für den Heimgebrauch richten sich Privatanwender gerne an die Discounter oder besorgen sich die Brennpaste für ihr Fondue bei Rossmann, DM oder Obi. Folgende Hersteller sind eher für die Gastronomie interessant:

Hersteller Besonderheiten
LotusGrill
  • Brennpaste für den LotusGrill optimiert
  • Bioethanol und Farbstoff
  • leicht entzündlich
  • geruchsneutral
  • eher für Privatanwender
  • einfaches Prinzip
Beeketal
  • Sicherheitsbrennpaste
  • für Speisewärmer Chafing Dish
  • verschiedene Verpackungseinheiten möglich
  • ca. 200 Gramm je Dose
  • mit robusten Metalldeckel
  • wiederverschließbar
Bartscher
  • extra lange Brenndauer
  • bis zu 3,5 h einsatzbereit
  • mit Farbstoff
  • für Warmhaltebehälter
  • zähflüssiges Geld
  • robuste Dose

Beeketal stellt im folgenden Video sogar seine Wärmebehälter und Speisewärmer vor, die mit Brennpaste betrieben werden können:

Für den Bedarf der Gastronomie gibt es noch weitere passende Marken, die in diesem Zusammenhang genannt werden sollten:

  • Contacto
  • SARO
  • Dr. Burchards
  • Blaze
  • Gastro Bedarf Gutheil
  • Cater Flame

Kundenmeinungen und Testberichte

Die Kunden sind mit der Brennpaste sehr zufrieden. Sie lässt sich deutlich sicherer anwenden, als den flüssigen Spiritus. Außerdem ist sie für den Bereich Catering und für Einsätze unterwegs der richtige Partner. Beim Kauf solltest du auf eine lange Brenndauer und vor allem eine robuste Verarbeitung von Dose und Deckel achten. Ist das Metall zu dünnwandig, verbiegt sich der Deckel nach dem Öffnen. Die Dose kann nicht mehr komplett geschlossen werden und das Löschen fällt schwerer. Außerdem ist die Lagerung der Brennpaste dann eingeschränkt.

Manche Pasten sind etwas schwerer entzündlich. Zudem dürfen sie keinen unangenehmen Geruch oder Rauch entwickeln. Neigt sich die Brenndauer dem Ende, so entstehen bei manchen Herstellern trotzdem Gerüche oder Ruß. Das sollte vor allem bei der Anwendung im Innenbereich ausgeschlossen werden. Zudem verbrennt nicht der komplette Inhalt. Es bleibt also immer etwas Paste zurück, die nicht vollständig verbrennt. Mit diesem Rückstand musst du rechnen und ihn bei der Planung einkalkulieren. Stiftung Warentest oder andere Testberichte haben sich noch nicht näher zu dem Thema geäußert.

Kleiner Tipp
Die Brennpaste aus der Dose ohne Docht wird in der Gastronomie meist bevorzugt.

Auf Sicherheitshinweise achten

Ethanol in Gelform ist deutlich besser zu verarbeiten, als der flüssige Spiritus. Dennoch sind bei der Anwendung von Brennpaste einige Sicherheitshinweise zu beachten. Der Hersteller formuliert diese meist auf der Packung. Weitere findest du hier:

  • Die Dose sollte vor dem Erhitzen auf Schäden geprüft werden. Bitte nur einwandfreie Produkte verwenden.
  • Das Behältnis sollte sich auf einer feuerfesten Unterlage befinden. Der Wärmebehälter muss für die Größe der Dose ausgelegt sein.
  • Tischdecken, Stofftücher und andere brennbare Materialien sind vor dem Anzünden in der Umgebung zu entfernen.
  • Die Brennpaste darf nicht kippen oder verrutschen. Sie sollte immer einen festen Stand besitzen.
  • Die Lagerung erfolgt am besten bei Zimmertemperatur in einem trocknen Raum. Die Paste ist vor Wärme oder Kälte zu schützen.
  • Das Gel darf aus Sicherheitsgründen nur unter Aufsicht abgebrannt werden.

Brennpaste anzünden – so geht`s

Die Brennpaste gibt es in kleinen Dosen zu kaufen. Für den Einsatz nimmst du den Deckel der Dose ab. Bei einigen Geräten kommt nun ein Rechaud-Deckel über die Dose. Er besitzt ein großes Loch, über das die Paste einfach angezündet wird. Kleine Löcher darum sorgen für Luftzufuhr und regulieren die Wärme besser. Das Anzünden klappt am besten mit einem Feuerzeug oder einem langen Brennstab. Manche Pasten entzünden sich etwas schlechter als Spiritus. Du brauchst also etwas Geduld.

Wichtig
Lösche Brennpaste niemals mit Wasser. Die Flamme muss erstickt werden, wenn du sie löschen willst.

FAQ – häufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Wie funktioniert Brennpaste?
  • Sie besteht zum größten Teil aus Brennspiritus und bringt ähnliche entzündliche Eigenschaften mit sich.
  • Das dickflüssige Gel ist aber etwas sicherer, läuft nicht aus und verdampft nicht. Es brennt gleichmäßig ab.
Wo entsorgt man Brennpaste?
  • Bestenfalls brennt die Dose vollständig aus und kann anschließen im erkalteten Zustand über den Restmüll entsorgt werden.
  • Nur wiederverschließbare Dosen können länger aufbewahrt werden, wenn noch Reste enthalten sind.
  • Manche Dosen brennen nicht komplett aus. Dann können auch die Reste der Paste über den Restmüll entsorgt werden.
Wie lange ist Brennpaste haltbar?
  • Die Haltbarkeit kann bei guter Lagerung etwa ein Jahr betragen. Ist die Brennpaste zu alt, entzündet sie sich nur sehr schwer und besitzt eine zu kurze Brenndauer.
Was kostet Brennpaste?
  • Die Kosten der Artikel sollten pro 100 Gramm verglichen werden. Ca. 10 – 20 Euro kosten die Multipacks mit Dosen zu je 200g.
  • Achte auf den Versand.
Wie heiß wird Brennpaste?
  • Eine Temperatur bis zu 80 °C ist möglich.
Wie macht man Brennpaste aus?
  • Brennpaste darf nicht mit Wasser gelöscht werden. Die Flamme ist zu ersticken, am besten mit dem Deckel der Dose.
  • Nutze immer ein feuerfestes Material zum Löschen.
  • Andernfalls lass die Dose einfach vollkommen ausbrennen.

Weiterführendes

Brennpaste für Fonue verwenden:

nach oben